Einträge von Nerissa_Rothhardt

Z wie Zielgruppe

Zuhörer beglücken   Rote Zuhörer wollen Schnelligkeit, Dynamik, Überblick, Überschriften. Grüne Zuhörer wollen den menschlichen Faktor. Anekdoten, Zitate, emotional starke Redner machen diesen Zuhörertyp glücklich. Blaue Zuhörer wollen Fakten. Wie beglücken Sie Ihr Publikum noch? Indem Sie jeden Einzelnen wahrnehmen, das wäre der Knaller. Binden Sie sie ein, lassen Sie Frage zu, lassen Sie sie […]

Die Verbundenheit

Menschen scannen in Sekundenbruchteilen die Glaubwürdigkeit und die Souveränität eines Redners ab. Dabei schauen wir auf alle körpersprachlichen Ausdrucksmöglichkeiten. Wichtig ist daher, dass wir uns unserer Bewegungen bewusst sind. Nervosität zeigt sich in vielen kleinen Dingen. Nervosität wird uns Rednern immer verziehen-nicht aber, wenn wir keine Nähe zum Publikum eingehen wollen. Wenn wir uns als […]

,

4. Smalltalk – die elegante Kurve

…heraus aus dem Reizthema: Smalltalk ist Schwerstarbeit. Wir müssen uns um den anderen bemühen. Darum, Interesse am anderen zu entwickeln und gleichzeitig an der Oberfläche zu bleiben. Interesse aufzubringen, für vielleicht auch sehr fremde Ansichten ohne meinen Senf dazu zu geben, sagt Hannovers Kommunikationsexpertin Dr. Mechthild Klotz. “Mallorca ist eine so fantastische Insel..” “Mmm, ja…” […]

,

3. Smalltalk – das Glasperlenspiel

“Meine Güte, dieses Fest erinnert mich ein bißchen an ein Kinderfest. Wann habe ich zum letzten Mal ein Spiel wie Eierlaufen machen müssen!” Glasperle 1: Ein Wort aufnehmen und eine neue Geschichte daraus machen. Gib dabei ein bisschen von dir preis: “Ja, das ist auch bei mir lange her. Eierlaufen haben wir auf dem Geburtstag […]

,

Schwarze Rhetorik Folge 4

Der Nebelwerfer  Führt genau wie der Partisan aufs Glatteis. Verhandlungstisch, Argumente fliegen hin und her. Irgendwann ist alles gesagt, eure Argumente waren stichhaltig. Eigentlich alles in Butter. Bis euer Gesprächs”partner” denkt: “O nein! Kampflos verlasse ich nicht dieses Schlachtfeld. Ich werde vom Thema ablenken, plötzlich das Thema überhaupt ganz wechseln, erfinde Statistiken. Noch besser: ich […]