Rhetorik_Consulting_Fremdwörter_Kokolores.jpg

Fremdwörter und Redewendungen sind die Fallen in jeder Sprache. Verwechseln wir da das eine mit dem anderen Wort, fallen wir unangenehm auf durch unsere Unwissenheit. Sie finden in diesen Blogbeiträgen Erklärungen zu einigen sprachlichen Figuren, sodass Sie im Gespräch glänzen können:

Wat is Kokolores?

Kokolores is Quatsch, Unsinn, Wort-Logorrhö.

Dat Wort stammt vermutlich von dem mittelniederdeutschen gokeler ab und wat dat heisst, weiss natürlich auch jeder – nämlich Gaukler.

„Mittelniederdeutsch ist aber eher die Ursprache des heutigen Niederländisch..“
„Datt kann sinn, Schätzelein, für mich ist es aber das kölscheste Wort, das ich ausser Fisimatenten, Plüschprümm und einem Vasistas kenne. Und da schlägt nun mal meine Heimat durch. Ja, ich kann auch mal was anderes als immer nur hochdeutsch!“

“ Was sind denn Plüschprümm und Fisimatenten und …Was?“

„Vasistas! Erklär ich beim nächsten Mal!“

„Zurück zum Kokolores! Red mal Tacheles!“

„Genau!“

„Nominativ: der Kokolores-Watt! Der Kokolores kommt mir nicht ins Haus, datt bringst du zurück!“

„Genitiv!“ „Des Kokolores – watt? Des Kokolores? Was soll das sein?“

„Genitiv – Ins Wasser haha“

„Dativ!“ „Dem Kokolores – sein tiefer Sinn.“

„Akkusativ!“

„Den Kokolores gibts auch nur hier in Leverkusen – Kreuzung mit Kreisverkehr, so ein Quatsch!“

„So jetzt aber mal Klartext – was hat es mit dem Wort Tacheles auf sich?“

„Du sagst es – Klartext. Klartext kommt im Gegensatz zum Wort Tacheles nicht aus dem Hebräischen, wie so viele andere eingedeutschte Wörter, beide bedeuten aber dasselbe.“

Sehr gerne stehe ich Ihnen mit Workshops und Schulungen speziell auch zu diesem Thema – Ausdruck, Formulierung und Wortgebrauch für Ihre Rede – zur Verfügung. Schreiben Sie mir nr@rhetorik-consulting.de oder rufen Sie mich an: 0178 455 40 68. 

Ich freue mich auf Sie!