Nerissa Rothhardt Podcast8 1210x423 - Podcast #8 Stimme & Der richtige Vocalcoach

Der richtige Vocalcoach kann Folgendes:
• Deinen Stimmumfang erkennen
• Deine individuellen erkennen und fördern
• Motiviert dich
• Unterstützt dich
• Lässt dich über dich hinauswachsen
• Lässt dein Herz vor Freude springen
• Lässt dich ausprobieren
• Nimmt dir jede Angst vor Peinlichkeit

Diese Folge enthält Tipps von Marc Masconi für die Suche eines Vocal Coaches.
Marc ist nicht nur Sänger, Entertainer und Komponist mit vollem Herzen, sondern auch leidenschaftlicher Singlehrer. In Hannover ist der Entertainer eine bekannte Größe. Ein Gesangslehrer oder ein Stimmtrainer muss die Range, also den Umfang und individuellen Möglichkeiten der Schüler erkennen. Vor allem aber muss ein guter Coach eines: motivieren, stützen und fördern, damit der Schüler über sich hinauswachsen kann. Diese innere Einstellung eines Lehrers ist entscheidend, denn man begibt sich als Ausprobierender auf unbekanntes Terrain. Man könnte sich lächerlich machen, man könnte peinliche Töne erzeugen. Diese Angst muss einem genommen werden. Vertrauen und Zuversicht sollten den Unterrichtsraum ausfüllen, damit Neues ausprobiert und bereits Errungenes gefestigt werden kann. In dieser Podcast-Folge erhältst du ausführliche Tipps über die wichtigen Kriterien, die deine Suche nach einem Vocalcoach erfolgreich machen.

Mehr über Marc Masconi:
Marc – der Mann mit dem schwarzen Bart – ist eine Bühnenallzweckwaffe. Er ist Entertainer, Conferencier und Sänger. Er ist professionell, charmant und eloquent und liefert einfach richtig gut ab. Er ist buchbar für Galas, Shows, Events und Veranstaltungen aller Art. Und richtig witzig ist er auch noch. Eben ein richtiges Bühnentier. Von 2008 bis 2012 war Marc Masconi Trendscout und TV Moderator bei Channel 21 (ehemals RTL-Shop) und von 2013 bis 2014 Lifestyle Experte und TV Moderator bei MLTV. Er komponiert und produziert akustische Firmenlogos, wie Image Songs, Telefonwarteschleifen und TK-Inhalte, Filmmusiken, Jingles und Trailer.

Über mich:
Ich bin selbständige Trainerin für den präsenten Auftritt. Ursprünglich komme ich aus dem klassischen „show-biz“. Ich habe erst als Musikerin im Orchester, später dann als Opernsouffleuse fast 25 Jahre jeden Tag auf oder quasi unsichtbar an der Bühne gearbeitet. Ich bin zertifizierte Trainerin, Assessorin für das Assessment-Verfahren, systemische Beraterin in eigener Praxis, Mediatorin und seit Anfang 2021 auch Supervisorin. Neben meiner Leibspeise – der Stimme, dem Sprechen und der Klangformung – interessieren mich die Themen Gesprächsführung und Konfliktbearbeitung für gelingende Teamkultur. Der systemische Blick hilft dabei, komplexe Vorgänge wie das Gespräch oder die Teambesprechung auseinander zu dividieren. Ein wesentlicher Aspekt dabei ist der Transport von inhaltlichen und beziehungsbildenden Informationen über unsere Stimme.

Ein besonderer Dank gilt meinem Art Director Sebastian Moock BUREAU SEBASTIAN MOOCK