Stimme&Stress Podcast

Stimmerkrankungen und Stimmstörungen, die sich äußern in häufigem Räuspern oder Heiserkeit können jeden treffen, besonders betroffen sind natürlich Menschen in Stimmberufen. Hochleistungsathleten haben ja auch häufiger eine Verletzung als Freizeitsportler ohne besonderes Leistungsziel. Im Musiktheater sind es gerade Sopranistinnen und Tenöre, also die beiden hohen Gesangsfächer, die stress-und leistungsbedingt unter Stimmstörungen leiden. Wie sie damit umgegangen ist und welche psychischen Komponenten das Stresslevel wieder reduzieren, verrät uns die Opernsängerin Franziska Ringe. Die Sopranistin ist seit der Spielzeit 2017/2018 am Theater Vorpommern Stralsund als festes Ensemblemitglied engagiert und studierte Kulturwissenschaften an der Universität Hildesheim mit den Fächern Jazz-Gesang, Musikwissenschaft und Psychologie, bevor sie 2017 ihr Gesangsstudium mit dem Bachelor of Arts mit Bestnote abschloss. In dieser ersten Auskopplung unseres Gesprächs singt Franziska Ringe und zeigt uns die Unterschiede des Klanges im klassischen Gesang, im Jazz und im Pop. Also hört unbedingt ein!

Hier geht’s zu Franzis Website und hier zu ihrem Instagram Account.

Hier gehts zu unserem Gespräch.

Ich arbeite in eigener Praxis in Kooperation und Netzwerk mit CrossOver Marketing als systemische Beraterin, Supervisorin und Coach für freie Rede, Bühnenpräsentation und Stimme. Als ehemalige Opernsouffleuse mit Engagements an der Staatsoper Stuttgart, Hamburger Staatsoper und Staatsoper unter den Linden bringe ich ein Orchestermusiker-Diplom und ein Masterstudium an der Florida State University USA mit in die Arbeit an deiner Rede.
Nerissa Rothhardt auf Facebook und Instagram und Utube und Linked In.
Mein besonderer Dank gilt dem Cover Art Director Bureau Sebastian Moock!