Manipulation leicht gemacht-Überzeugen-aber wie?

„Also, ich will Strand.“

„Ich ja mal ganz klar aufn Städtetrip-Budapest wär genau richtig.“

„Kommt ja alles gar nicht in die Tüte-Segeln muss es sein.“

„Aber schau doch mal, am Meer können wir so richtig ausspannen, du kannst übers Wasser sehen..“

„Kann ich beim Segeln auch!“

„Aber am Strand musst du nichts machen, du kannst einfach nur daliegen!“

„Ich will aber nicht daliegen. Ich will mich ja gerade bewegen.“

„Ich auch!“

Wer kennt solche schwachsinnigen Diskussionen nicht?-Genau. Und im Rhetorikseminar lerne ich dann, wie ich die anderen dazu bringe, das zu tun, was ich will.

Erst mit tollen Worten und dann…nötigenfalls mit Gewalt, sprich mit Liebesentzug beziehungsweise Ausschluss aus der Gemeinschaft bringe ich jeden dazu, schön brav nicht aus der Reihe zu tanzen.

Wer funktioniert nach diesem Prinzip?

Jeder, der seine Selbstverantwortung abgibt. Das öffnet dem Teufel Tür und Tor.

„Sag du mir, was ich tun soll und ich folge dir.“

Jeder, der sich selbst gering schätzt, der nicht an die eigene Kraft glaubt. Der zuwenig Ausdauer hat, einfach bequem ist. Diese Menschen geben ihre Selbstbestimmung ab und gewinnen dafür Bequemlichkeit.

Zurück zu den körpersprachlichen Signalen. Ich weiss, was du denkst ist zurecht ein Bestseller des Mentalisten Thorsten Havener.

Anscheinend wollen sehr viele Menschen wissen, was andere über sie denken. Wobei es immer um die Fragen geht: Ist der andere Mensch gefährlich oder friedlich? Ist er oder sie wichtig für mein Fortkommen oder unwichtig? Das Gesichterlesen ist eine komplexe Kunst und bedarf jahrelanger Übung.

Thorsten Havener hat einen Nerv getroffen und eine Bedürfnislücke aufgetan und bringt uns auf diese Weise dazu, zu seinem Wohlstand beizutragen. Dafür schenkt er uns seine Expertise. Leider NICHT die handwerkliche Fähigkeit, Gemütsänderungen wahr zu nehmen oder gar zu deuten-denn das zu lesen, bedarf enorm viel leidenschaftlicher, minutiöser täglicher Arbeit.