Gehaltsverhandlung 6-Der optimale Zeitpunkt Teil 2

„Chef, vielen Dank, dass Sie sich gerade jetzt für ein Gespräch Zeit nehmen. Wir sind alle mächtig angespannt, das Projekt steht ja kurz vor dem Abschluss. Neben ein paar anderen Punkten, die wir bezüglich der Umstellung der Produktion auf die neue Technologie noch klären wollen, möchte ich von Ihnen ein kurzes Feedback über meinen Einsatz im laufenden Projekt.“

 Ich bin sehr zufrieden mit Ihnen! Sie leisten gute Arbeit. Ihre Koordination funktioniert reibungslos, Sie achten auf die Einhaltung gemeinsamer Absprachen, alle fühlen sich wohl und arbeiten effizient. So sollte es sein. Wir sehen, dass Sie den Überblick behalten und mit Spaß an der Sache dabei sind.“

 Vielen Dank, das freut mich sehr zu hören! Das gibt mir Aufschwung! Auch für mein heutiges Anliegen: Ich möchte mein Gehalt nachverhandeln.

Für mich interessant ist ein Jahresgehalt brutto von 75.427 €.

Inwiefern deckt sich das mit Ihren Vorstellungen?“

Kurz vor Beendigung eines Projekts ist der perfekte Zeitpunkt für eine hohe Geldforderung.

Dann, wenn man die betreffende Person eben noch braucht, um das Ziel

zu erreichen, der Erfolg aber zum Greifen nah ist.

Kurz vorher ist also die Wertschätzung am höchsten.

Denken wir an den Schlüsseldienst:

Der Preis wird vorher genannt, lächerlich hoch für einmal Tür zugefallen.

Aber man steht draussen im Treppenhaus, friert, ärgert sich, hats eilig-da ist einem alles recht-Hauptsache, das Problem wird schnell gelöst.

Ist die Tür erst einmal offen, erscheint uns der Schlüsselmann nicht mehr wie ein Abgesandter des Himmels, aber ausgemacht ist ausgemacht.

Er wäre dumm, seinen Preis jetzt zu nennen, wo wir wieder in der sicheren, warmen Wohnung stehen.

TIMING ist eben KEIN asiatisches Restaurant.